Menü image/svg+xml

KonferenzDeutsche Nachhaltigkeitsstrategie – wie weiter?Gesellschaftliche Resonanz von Nachhaltigkeitspolitik steigern und ihr Managementkonzept stärken

Datum: 06. April 2017, 12:30 – 18:00 Uhr

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Stresemannstraße 128-130, 10117 Berlin

Veranstalter

Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und adelphi

Im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und des Umweltbundesamtes (UBA).

Im Januar 2017 hat die Bundesregierung die Neuauflage der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie verabschiedet. Schwerpunkt der Fortschreibung lag darin, die in der Agenda 2030 der Vereinten Nationen festgelegten 17 Ziele einer nachhaltigen Entwicklung (SDGs) in die nationale Strategie zu integrieren. Bereits im Jahr 2018 steht die nächste Weiterentwicklung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie an: Neben der möglichen Ergänzung weiterer Indikatoren sollen die Managementregeln gründlich überprüft werden. Die Weiterentwicklung findet in einem politischen Kontext statt, in dem es nicht einfach ist, die gesellschaftliche Relevanz der Nachhaltigkeitspolitik öffentlich zur Geltung zu bringen.

Auf der Konferenz soll diskutiert werden, wie die Nachhaltigkeitsstrategie umgesetzt und weiterentwickelt werden sollte:

Fortschreibung der Nachhaltigkeitsstrategie 2016 – Wie kann die Umsetzung  möglichst rasch erfolgen und welche Weiterentwicklungsbedarfe werden gesehen?

Nachhaltigkeitspolitik in gesellschaftliche Diskurse einbetten – Sollte die Nachhaltigkeitsstrategie wesentlich enger mit gesellschaftlichen Diskursen verknüpft werden, die in der Öffentlichkeit große Aufmerksamkeit erfahren?

Managementregeln der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie – Wie sollten sie weiterentwickelt werden?

Die Konferenz ist die Abschlussveranstaltung des Forschungsvorhabens „Herausforderungen und Gestaltungsansätze für Nachhaltigkeitsstrategien und -politiken“, das adelphi, IÖW, Prof. Dr. Harald Heinrichs sowie Prof. Dr. Stephan Lessenich im Auftrag des Umweltbundesamtes durchgeführt haben. Die Projektpartner haben die sich wandelnde Rolle des Staates im Kontext von Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik analysiert und Stärken, Schwächen und Weiterentwicklungsbedarfe von Prinzipien der Umweltpolitik und den Managementregeln der Nachhaltigkeitsstrategie herausgearbeitet. Des Weiteren wurden im Rahmen des Projekts Möglichkeiten erarbeitet, wie die gesellschaftliche Resonanz von Nachhaltigkeitspolitik erhöht werden kann, indem sie mit Diskursen zum guten Leben und weiteren öffentlich resonanten Diskursen verknüpft wird.

Auf der Konferenz stellen die Projektpartner ausgewählte Ergebnisse vor und diskutieren, was daraus für die Fortentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie folgt.

Gesamtmoderation:
Thomas Korbun, Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
12.00Einlass und Begrüßungskaffee
12.30

Begrüßung
Dr. Ulrich Hatzfeld, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Daniel Weiss, adelphi Berlin

12.45Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie 2016 weiterentwickeln
Keynote: Prof. Dr. Harald Heinrichs, Leuphana Universität Lüneburg
Kommentar: Dr. Stefan Bauernfeind, Leiter des Referats für Nachhaltige Entwicklung im Bundeskanzleramt
Plenardiskussion
13.30Mittagspause
14.15Nachhaltigkeitsstrategie in gesellschaftlich resonante Debatten einbetten
Keynote: Prof. Dr. Stephan Lessenich, Professor für soziale Strukturen und Entwicklungen, Ludwig-Maximilians-Universität München
Kommentar: Dr. Kora Kristof, Leiterin der Grundsatzabteilung des Umweltbundesamtes
Plenardiskussion
15.20    Nachhaltigkeitspolitik durch Diskurse zum guten Leben wirksamer gestalten
Analysen: Dr. Eugen Pissarskoi, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) Berlin
Empfehlungen: Valentin Tappeser, adelphi Berlin
Plenardiskussion
16.10    Kaffeepause
16.40    Managementregeln der Nachhaltigkeitsstrategie überarbeiten
Projektergebnisse: Daniel Weiss, adelphi Berlin
Kommentar: Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung
Plenardiskussion
17.50Zusammenfassung und Ausblick
18:00Ende der Veranstaltung

 

 

 

Hier finden Sie zur Vorbereitung auf die Konferenz ein Hintergrundapapier aus dem Forschungsvorhaben „Herausforderungen und Gestaltungsansätze für Nachhaltigkeitsstrategien und -politiken“, das auf die Frage fokussiert, was die Nachhaltigkeitspolitik vom guten Leben lernen kann.

Des Weiteren möchten wir Sie auf die Studie "Die Managementregeln der Nachhaltigkeitsstrategie" von Valentin Tappeser und Daniel Weiss (adelphi research, Berlin) aufmerksam machen (Herausgeber Umweltbundesamt).

Präsentation Prof. Dr. Stephan Lessenich, Ludwig-Maximilians-Universität München

Download der Präsentation (PDF 0,07 MB)


Präsentation Dr. Eugen Pissarskoi, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung;
Prof. Dr. Harald Heinrichs, Leuphana Universität Lüneburg;
Valentin Tappeser, adelphi Berlin

Download des Präsentation (PDF 0,5 MB)

Präsentation Daniel Weiss und Valentin Tappeser, adelphi Berlin

Download der Präsentation (PDF 0,3 MB)


Kommentar Günther Bachmann, Rat für Nachhaltige Entwicklung

Download der erweiterten Fassung des Vortrags (PDF 0,2 MB)

 

Hauptnavigation

Servicenavigation