Menü image/svg+xml

Digitale ProduktpräsentationKreislauffähige Berufsbekleidung und Bettwäsche für Gewerbe, Gesundheitswesen und die öffentliche Hand

Datum: 10. September 2020, 09:00h – 12:00h

+++ Ab 13:30 Uhr Fachgespräch vor Ort für Präsenz-Gäste +++

Veranstalter

Institut für ökologische Wirtschaftsforschung

  • Welches Produktdesign für Poloshirts, Businesshemden und Bettwäsche im gewerblichen Einsatz bündelt gleichzeitig die Anforderungen an Komfort, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit?
  • Wie viele Ressourcen kann die Kreislaufführung von Textilien einsparen?
  • Welchen Mehrwert bietet dabei das digitale Tracking?


Das Vorhaben „DiTex – Digitale Technologien als Enabler einer ressourceneffizienten kreislauffähigen B2B-Textilwirtschaft“ untersucht an eigens produzierten Produktlinien, wie Ressourceneffizienz und Produktivität im Textilsektor gesteigert werden können. Auf der Veranstaltung werden die im Vorhaben entwickelten kreislauffähigen und leasingtauglichen Textilien, sowie deren Qualitätsmerkmale hinsichtlich Funktionalität, Tragekomfort, Recycling- und Kreislauffähigkeit vorgestellt. Zusätzlich werden Ergebnisse zu Ökobilanzen und die digitale Trackinglösung für gewerbliches Textilleasing präsentiert.

Die Veranstaltung findet von 9 - 12 Uhr als digitale Veranstaltung statt. Ab 13:30 Uhr findet ein Fachgespräch mit Präsenz-Gästen statt.

Die Anmeldung wird in Kürze freigeschaltet.

 09:45 UhrEinwahl
10:00 UhrBegrüßung
Ria Müller und Sabrina Schmidt, IÖW
10:15 UhrProduktpräsentationen und Diskussion:  Design, Komfort, Leasingtauglichkeit von Businesshemd, Bettwäsche, Poloshirt
Florian Kamm, Weishäupl und Ralf Hellmann, Dibella
11:15 UhrCircular Design und Ökobilanzierung – wie nachhaltig sind die DiTex-Textilien?
Ina Budde, circular.fashion und Dr. Guido Reinhard, ifeu
11:30 UhrDiskussion
11:50 UhrAusblick und Verabschiedung
12:00 UhrEnde der digitalen Veranstaltung
13:30 UhrFachgespräch mit Präsenz-Gästen

      

Die Veranstaltung findet virtuell statt und wird mit der Open Source Konferenzplattform BigBlueButton durchgeführt und von dem genossenschaftlichen Webhosting-Anbieter Hostsharing gehostet. Um an unserer Veranstaltung teilnehmen zu können, benötigen Sie eine Internetverbindung. Für beste Audio- und Videoqualität empfehlen wir eine Kabelverbindung. Wenn Sie nur WLan haben, testen Sie bitte vorab, wo bei Ihnen die beste WLan-Verbindung ist (z.B. mit der Breitbandmessung). Als Webbrowser sind ein chromiumbasierter Browser, wie Google Chrome oder ungoogled Chrome oder alternativ Firefox geeignet. Die Verbindung über ein Smartphone empfehlen wir nicht.

Mehr Informationen zur Verwendung von BigBlueButton

Weltweit wächst die Textilproduktion, mit gravierenden Folgen für die Umwelt. Ein möglicher Lösungsansatz: eine kreislauffähige Textilwirtschaft mit funktionierenden Recyclingprozessen und entsprechenden Infrastrukturen. Im Forschungsprojekt „DiTex – Digitale Technologien als Enabler einer ressourceneffizienten kreislauffähigen B2B-Textilwirtschaft“ arbeiten Wissenschaft und Textilunternehmen am Beispiel von Berufskleidung und Bettwäsche gemeinsam an einer textilen Kreislaufführung. Ziel ist es, Ressourceneffizienz und Produktivität im Textilsektor zu steigern und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Bis 2022 werden Businesshemd, Polo-Shirt und Bettwäsche als kreislauffähige Produktlinien aus Rezyklatfasern designt, konzipiert und produziert. Ein „Intelligentes Etikett“ wird als digitale tracking-Lösung erprobt. In einjähriger Testanwendung erfolgen umfangreiche textil-physikalische Prüfungen, Wasch- und Tragetests. Übersichtsökobilanzen werden die realen Nachhaltigkeitseffekte dieser Innovationen prüfen. Die textilen Produktdesigns stehen nach Projektende kostenfrei zur Verfügung. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit dem Förderkennzeichen 033R228 gefördert.

Das DiTex-Projektteam besteht aus industriellen und wissenschaftlichen Partnern: Dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Hohenstein Institut für Textilinnovation, Fakultät Textil und Design der Hochschule Reutlingen und ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung sowie WILHELM WEISHÄUPL – Hans Peter Weishäupl e.K., Dibella GmbH und circular.fashion. Die MEWA ist als assoziierter Partner eingebunden.

Mehr über das Projekt