Menü image/svg+xml

FachveranstaltungWelche Rolle spielen Peer Innovationen für eine sozial-ökologische Transformation?

Datum: 21. November 2022, 14:00–18:30 Uhr

Technische Universität Berlin

Veranstalter

Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
Technische Universität Berlin

~~~~~~~~~~~~

Zur Anmeldung

~~~~~~~~~~~~

Innovation findet nicht nur in Forschungseinrichtungen und Unternehmen statt: auch Privatpersonen sind innovativ und tauschen sich zudem im Internet über ihre Ideen und Erfahrungen mit gleichgesinnten „Peers“ aus. Obwohl private Nutzer*innen durchaus als eine wichtige Quelle für Innovationsideen gelten, ist das Phänomen Peer Innovation, also das gemeinsame Erarbeiten von neuen Lösungen in Online-Communities bisher wenig untersucht. Die herkömmlichen Kennzahlen und Messmethoden sind kaum geeignet, Innovationsaktivitäten in solchen Communities zu erfassen. Das Ziel des Forschungsprojekts PeerInnovation war es aus diesem Grund, neue Werkzeuge für die Analyse des Innovationsgeschehens in Online-Communities zu entwickeln, mit denen die Entstehung, Dynamiken und Potenziale dieser Aktivitäten besser verstanden werden können. Die dabei gewonnenen Einsichten helfen uns besser zu verstehen, wie diese Akteure zum gesellschaftlichen Wandel beitragen.

In der Abschlusskonferenz des Forschungsprojektes PeerInnovation vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und der Technischen Universität Berlin werden die zentralen Ergebnisse präsentiert und diskutiert. Im Vordergrund stehen der fachliche Austausch über die Evaluierung des Innovationsgeschehens und die Gestaltung inklusiver Innovationspolitik in Zeiten der Digitalisierung.

PeerInnovation ist eines von sieben Forschungsprojekten, die im Rahmen der zweiten Förderrunde des BMBF-Programms “Weiterentwicklung der Indikatorik für Forschung und Innovation” seit September 2019 an der Verbesserung der empirischen Erfassung des Innovationsgeschehens arbeiten. 
 

Teilnahmegebühren: kostenlos

Hier können Sie sich anmelden: www.ioew.de/anmeldung-peer-innovationen 

Bitte beachten Sie: Ihre Anmeldung wird erst mit Erhalt einer separaten Anmeldebestätigung wirksam. Eine Rückmeldung erhalten Sie zeitnah.

13.30Registrierungsbeginn

14:00 Uhr

Begrüßung

Dr. Jan Peuckert, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
Projektleiter Peer Innovation

14:10 Uhr

Keynote

Prof. Dr. Linus Dahlander, European School of Management and Technology Berlin (ESMT)

14:30 UhrKaffepause
14:45 UhrVorträge und Diskussionen

Peer Innovation: Einführung in das Phänomen und Ziele des Projekts
Dr. Jan Peuckert, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

Indikatoren für Peer Innovation: Untersuchung der automatisierten Messung von Innovationsaktivitäten in Online-Communities
Dr. Jakob Pohlisch, Wirtschaftsuniversität Wien (WU)
Philipp Heß, Technische Universität Berlin

Wie Online-Communities zu sozial-ökologischen Transformationen beitragen
Dr. Jan Peuckert, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

16:00 UhrPause

16:30 Uhr

Panel

Innovationspolitik für sozial-ökologische Transformation

Innovationsprozesse sind ein zentraler Motor für gesellschaftliche Wandlungsprozesse und können daher auch einen wichtigen Beitrag zur Transformation hin zu einer nachhaltigeren Gesellschaft leisten. Während klassische Innovationspolitik oft auf Forschung oder Unternehmen als zentrale Innovationsakteure abzielt, wird nun vermehrt die Frage gestellt, wie Innovationspolitik verschiedene Innovationsmodi und diverse Innovationsakteure unterstützen kann, die zu einer sozial-ökologischen Transformation beitragen können (z. B. User Innovation, Open Innovation, PeerInnovation, soziale Innovation, Grassroots Innovation)? Ausgehend von den Politikempfehlungen aus dem Projektteam soll das Panel diese hochaktuelle Frage diskutieren.

Moderation: Dr. Florian Kern, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

Prof. Dr. Knut Blind, Technische Universität Berlin / Fraunhofer ISI
Prof. Dr. Karoline Rogge, University of Sussex / Fraunhofer ISI 
Prof. Dr. Uwe Cantner, Friedrich Schiller Universität Jena / EFI
TBA, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

17:30 Uhr

Ende des formellen Teils, Networking

 

Stand 15. September 2022

Wir setzen auf maximale Sicherheit, deshalb werden wir unsere Sicherheitsstandards und Zugangsvoraussetzungen zeitnah zur Veranstaltung anpassen und vorab mitteilen.

Hauptnavigation

Servicenavigation