Menü image/svg+xml

Gutachten zur Definition von Unternehmen der sozialen Ökonomie (Sökon)

In Berlin und deutschlandweit gibt es eine wachsende Zahl an Unternehmen, die sich der „sozialen Ökonomie“ zurechnen. Ihnen ist gemeinsam, dass sie das Ziel haben, mit ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit zur Lösung sozialer und/oder ökologischer gesellschaftlicher Herausforderungen beizutragen. Innerhalb der sozialen Ökonomie gibt es verschiedene Strömungen, die mit vielfältigen Definitionen und Kategoriensystemen arbeiten. Um Unternehmen der sozialen Ökonomie gezielt zu fördern, bedarf es allerdings praktisch anwendbarer Definitionen.

Akteure wie Städte, Banken und die Europäische Kommission haben bereits Ansätze zur Förderung der sozialen Ökonomie entwickelt. Diese Definitionsansätze systematisch als Überblickswissen aufzubereiten, ist Ziel des Projekts Sökon. Dabei erarbeiten wir eine Einschätzung, welche Definitionen und Kriterien geeignet sind, um sie bei der Förderung der Unternehmen der sozialen Ökonomie operativ zu verwenden.

Die Ergebnisse der Untersuchung werden in einem Workshop präsentiert und zur Diskussion gestellt.

Das Projekt Sökon steht in engem Austausch mit dem Projekt Alternative Wirtschaftsweisen in und für Berlin des Forschungsverbunds Ecornet Berlin, bei dem unter anderem die Förderlandschaft für alternative Wirtschaftsweisen in Berlin untersucht wird.

Hauptnavigation

Servicenavigation