Menü image/svg+xml

Der Weg zum KlimabürgerKommunale Unterstützungsmöglichkeiten, Strategien und Methoden. Empfehlungen aus dem Forschungsprojekt Klima-Citoyen

Kommunen können ihre Klimaschutzziele nur gemeinsam mit ihren Bürgerinnen und Bürgern erreichen, Beteiligungsprozesse sind dabei zentral: Von deren Umfang und Qualität hängt es oft ab, ob die Menschen Projekte wie den Ausbau erneuerbarer Energien in ihrem Heimatort akzeptieren oder sich für mehr Klimaschutz engagieren. Wie Kommunen ihre Bürgerinnen und Bürger aktivieren und diese in ihrem Engagement stärken können, zeigt der Wegweiser "Der Weg zum Klimabürger". Dieser wendet sich insbesondere an kommunale Akteure wie Klimaschutzmanager und -beauftragte, Bürgerinitiativen und zivilgesellschaftliche Akteure. Schritt für Schritt zeigt der Wegweiser, wie Kommunen ihre Potenziale für Energiewendeprojekte erkennen, Gelegenheiten zu deren Umsetzung nutzen und ihre Bürgerinnen und Bürger als Konsumenten, Investoren sowie soziale und politische Akteure aktivieren können.

Dass Bürgerbeteiligung die Akzeptanz für die lokale Energiewende positiv beeinflussen kann, ist bekannt. Für die Kommunen hat Partizipation aber noch weitere Vorteile, die weniger offensichtlich sind. Einer davon ist: Die Menschen bringen Erfahrungs- und Handlungswissen aus beruflichen Kontexten und teilweise aus jahrzehntelanger Gremienarbeit mit. Besonders in selbstorganisierten Prozessen könnte dieses Wissen neuen Energieprojekten zum Erfolg verhelfen. Wird Beteiligung breiter verstanden, können Kommunen aber noch auf anderen Ebenen profitieren. So kann das finanzielle Engagement von Bürgerinnen und Bürgern in lokalen oder regionalen Energieprojekten deren Ortsverbundenheit stärken. In der Praxis lässt sich Bürgerbeteiligung jedoch oft nicht so ohne weiteres erfolgreich umsetzen – vor allem, wenn es Widerstand gegen Investitionen in lokale erneuerbare Energieanlagen gibt oder wenn Teile der Bevölkerung sich mit herkömmlichen Beteiligungsangeboten und -pfaden nur schwer erreichen lassen. Der Wegweiser zeigt kommunalen Akteuren, wie sie mithilfe von acht kreativen Strategien diese Herausforderung meistern können. Die Broschüre stellt jede Strategie und ihre Anwendung im Detail vor. An Praxisbeispielen wird deutlich, auf welche Weise einzelne Städte und Gemeinden in Deutschland die Strategien bereits erfolgreich umgesetzt haben.

Hauptnavigation

Servicenavigation