Menü image/svg+xml

Economy-Wide Rebound Effects: State of the art, a new taxonomy, policy and research gapsDiskussionspapier

Das Diskussionspapier ist der erste Output für das 3-jährige Forschungsprojekt ReCap, welches sich gesamtwirtschaftlichen Rebound Effekten mit der Frage nähert, wie man sie durch politische Maßnahmen mindern kann. Dieses Diskussionspapier wurde vom Forschungsteam gemeinsam verfasst und hat zwei Ziele: erstens die Entwicklung eines systematischen Verständnis der verschiedenen Arten von Rebound-Effekten, die in der Literatur diskutiert werden. Dies bildet Grundlage für unser zweites Ziel: die Zusammenführung des Forschungsstandes über Rebound-Effekte in Bezug auf die Frage, wie Rebounds durch politische Maßnahmen begrenzt werden können. Wir stellen zu diesem Zweck eine neuartige, mehrstufige Taxonomie für Rebound-Effekte vor, welche auf den bisherigen Typologien aufbaut und sie erweitert. In unserer Taxonomie unterscheiden wir Mikro-, Meso- und Makroebene. Jede Ebene weist ihr eigenes Set an Rebound Effekten auf. In einer intensiven Literatur-Recherche betrachten wir sowohl Bottom-up- als auch Top-down-Ansätze zur Untersuchung von Rebound-Effekten in Theorie und Empirie, bevor wir uns möglichen Maßnahmen zur Minderung von Rebound-Effekten zuwenden. Wir schließen mit einem Überblick offener Forschungsfragen und setzen das weitere Vorgehen von ReCap in Bezug zu ihrer Beantwortung.

Hauptnavigation

Servicenavigation