Menü image/svg+xml

GesprächsreiheForum Bits & Bäume: Wieviele Bits braucht die Energiewende?Gestaltungsoptionen für ein intelligentes, zukunftsfähiges und nachhaltiges Energiesystem

Datum: 02. November 2020, 16:00h – 19:00h

Die Energiewende soll den Übergang zu einem Energiesystem gestalten, das von fluktuierenden erneuerbaren Energien geprägt sein wird. Dies erfordert den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie, um einen Ausgleich von Angebot und Nachfrage zu gewährleisten. Doch zu den verschiedenen Aspekten der Digitalisierung des Energiesystems gibt es eine Vielzahl an Diskursen: An welchen Stellen sind digitale Lösungen sinnvoll und notwendig? Brauchen wir intelligente Netze, intelligente Verbrauchssteuerungen und intelligente Erzeuger? Kann die Digitalisierung unser Energiesystem effizienter und dezentraler machen? Wird es dadurch resilienter oder verwundbarer? Und: Wie kann das digitale Energiesystem gerecht gestaltet werden? Auf dem 5. Forum Bits & Bäume wollen wir diskutieren, wie die politischen Rahmenbedingungen diesen Fragen unter der Prämisse des Klimaschutzes begegnen können.

Eine Anmeldung ist noch bis 25.10.2020 möglich.

Ab 15:30 Uhr   Digitales Ankommen

16:00 Uhr
Begrüßung und thematische Einführung
Dr. Astrid Aretz und Josephin Wagner, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

Überblicksvortrag:
Wo ist durch die Energiewende Digitalisierung notwendig geworden?

Lars Waldmann, Europäisches Institut für Energietechnik e.V. / Rapporteur des BDI Arbeitskreis „Internet der Energie“ / Energiewende Consult 

 Impulse:
 •    Welche Implikationen hat die Digitalisierung für die Resilienz des Energiesystems?
Dr. Christoph Mayer, OFFIS e.V.
 •   Die digitalisierte Energiewende – im Spannungsfeld zwischen Energieeinsparpotenzialen und zusätzlichem Energieaufwand
Dr. Swantje Gährs, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

 

17:15 Uhr  
Workshops
Interaktive Sessions zur Erarbeitung von Lösungsansätzen und Forderungen für die politische Gestaltung einer digitalen Energiewende in 5 Themenfeldern:

Session 1: Smart Meter – Wie vernetzt wird das Zuhause?
Input von Karin Kugler, Discovergy GmbH

Session 2: Wie flexibel können wir Strom nutzen?
Input N.N.

Session 3: Smart Grids – Wo stehen wir?
Input von Dr. Sandra Maeding, Stromnetz Berlin GmbH (angefragt)

Session 4: Wie können sich Nachbarschaften selbst mit Strom versorgen?
Input N.N.

Session 5: Wie stärken wir Verbraucher/innen?
Input von David Schick, Verbraucherzentrale NRW e.V.

 

18:00 Uhr   Pause und Networking
 

18:15 Uhr  
Fishbowl-Diskussion: 
Politische Gestaltung für ein intelligentes, gerechtes und zukunftsfähiges Energiesystem
Moderation: Hendrik Zimmermann, Germanwatch e.V.

•    Prof. Dr. Bernd Hirschl, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
•    Jan Willms, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
•    Nadine Bethge, Deutsche Umwelthilfe e.V. (angefragt)

19:00    Verabschiedung

Das Forum Bits & Bäume bietet über zwei Jahre einen offenen Diskussionsraum, um die nachhaltige Gestaltung der Digitalisierung stärker ins Zentrum zu rücken und wissenschaftliche und zivilgesellschaftliche Themen und Forderungen in den politischen Diskurs einzubringen. Die Veranstaltungen werden in dialogischen Formaten mit aktiven Workshop-Elementen durchgeführt, um konkrete Politikvorschläge und Gestaltungsoptionen zu erarbeiten und für die öffentliche und politische Diskussion aufzubereiten.
Das Forum Bits & Bäume wird von der wissenschaftlichen Forschungsgruppe „Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“ von IÖW und der TU Berlin veranstaltet in Kooperation mit dem Einstein Center Digital Future und weiteren wechselnden Partnern. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Förderschwerpunkt Sozial-ökologische Forschung (SÖF) gefördert.

Die Veranstaltung findet virtuell statt und wird mit der Open Source Konferenzplattform BigBlueButton durchgeführt und von dem genossenschaftlichen Webhosting-Anbieter Hostsharing gehostet.

Mehr Informationen zur Verwendung von BigBlueButton

Hauptnavigation

Servicenavigation