Menü image/svg+xml
frisch

Effekte der Digitalisierung auf die Gesellschaft und den Schutz der biologischen Vielfalt

Der Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen und der biologischen Vielfalt ist eine Generationenaufgabe der kommenden Jahrzehnte. Entscheidend dabei ist die Frage, wie Naturschutz in der Gesellschaft weiterhin als Querschnittsaufgabe verankert und erfolgreich umgesetzt werden kann – vor dem Hintergrund zunehmender sozialer Spannungen, sozio-technischer Veränderungsprozesse, gesellschaftlicher Pluralisierung und politischer Polarisierung sowie einer voranschreitenden Digitalisierung.

In dem Forschungsprojekt möchte das interdisziplinäre Team die komplexen Zusammenhänge und Wirkungsrichtungen zwischen sozialen Friktionen, Digitalisierungsprozessen und Naturschutz erforschen und daraus Handlungsempfehlungen ableiten, um Naturschutzbelange politisch und zivilgesellschaftlich zu stärken.

Dafür werden in dem Projekt eine Literaturanalyse durchgeführt und drei Fallstudien mittels Interviews, Fokusgruppen und einer Onlinecommunity qualitativ untersucht. Das IÖW führt federführend die Analyse der Fallstudien durch, organisiert eine Fachveranstaltung und fertigt einen Forschungsbericht an, der die Ergebnisse des Projekts zusammenfasst. Ziel der eintägigen Fachveranstaltung ist die Präsentation und Diskussion der Forschungsergebnisse mit Akteuren aus Wissenschaft, Politik und Naturschutz am BfN-Standort in Bonn.

IÖW-Projektteam

Hauptnavigation

Servicenavigation