Menü image/svg+xml
extra frisch

Klimaplan Brandenburg Erarbeitung einer Klimaschutzstrategie für das Land Brandenburg

Mit dem völkerrechtlich verbindlichen Pariser Übereinkommen, das 2015 auf der 21. Internationalen Klimaschutzkonferenz (COP21) verabschiedet wurde, hat sich eine neue Grundlage für die Klimaschutzpolitik in allen Ländern ergeben. Vorhandene Klimaschutzkonzepte und -zielwerte müssen angepasst werden, um einen Beitrag zur Erreichung der Zielvorgabe zu leisten, die durchschnittliche anthropogene Erderwärmung möglichst auf 1,5° C des vorindustriellen Niveaus zu begrenzen.

Das Bundesland Brandenburg hat sich seit Anfang 2020 den Zielen des Pariser Übereinkommens verpflichtet. Daraufhin hat der Brandenburger Landtag die Regierung dazu aufgefordert, einen Klimaplan für das Land zu entwickeln.

Im „Klimaplan Brandenburg“ sollen Zielszenarien und -pfade für Treibhausgasneutralität bis (spätestens) 2050 erarbeitet werden. Dazu analysiert das IÖW gemeinsam mit Partnern in einem Gutachten die aktuellen Entwicklungen, Rahmenbedingungen und Trends, entwirft Szenarien mit unterschiedlichen Schwerpunkten und entwickelt Strategien und Maßnahmen. In die Entwicklung des Klimaplans Brandenburg werden die verschiedenen betroffenen Ressorts sowie Stakeholder aller Sektoren aktiv einbezogen. Die Erarbeitung der Vorlage für den Brandenburger Klimaplan erfolgt voraussichtlich bis zum Frühjahr 2022.

IÖW-Projektteam

Hauptnavigation

Servicenavigation