Menü image/svg+xml

Stakeholder Dialoge: Chancen und Risiken des Klimawandels

„Klimaschutz“ ist in aller Munde – aber vor dem Hintergrund bereits spürbarer Klimaänderungen wird es immer wichtiger, sich auch mit den Folgen des Klimawandels auseinanderzusetzen. Zunehmende Extremwetterereignisse, steigende Temperaturen und ein Anstieg des Meeresspiegels erfordern Anpassungsmaßnahmen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Doch wie kommen Entscheidungsträger/innen prägnant und schnell an relevante Informationen über Klimafolgen und damit verbundene Risiken und Chancen? Welche Handlungsstrategien gibt es und welche Best-Practice-Beispiele sind nachahmenswerte Vorbilder? Diesen Fragen stellt sich das Projekt „Stakeholder-Dialoge: Chancen und Risiken des Klimawandels“. Ziel ist es, Entscheidungsträger/innen für die Risiken und Chancen des Klimawandels und geeignete Handlungsstrategien zu sensibilisieren.

Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung konzipiert hierfür sechs Stakeholder-Dialoge zu verschiedenen Themenfeldern wie Küstenschutz, Energiewirtschaft, Landwirtschaft und Verkehr. In Kooperation mit der Fachhochschule Eberswalde und Gebel Beratung werden die Workshops durchgeführt und ausgewertet.

Zentrales Element der Veranstaltungen ist der direkte Dialog, der mit der Methode „Weltcafé“ realisiert wird. In wechselnden Arbeitsgruppen treten die Stakeholder aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Wissenschaft und NGOs in einen konstruktiven und ergebnisorientierten Dialog. Grundgedanke dabei ist, dass innovative Ideen dort entstehen, wo es Raum für unfertige und kritische Gedanken gibt. Entscheidenden thematischen Input liefern Experten-Präsentationen zu ausgewählten Sachverhalten.

Im Vorhaben wird neben den sechs Stakeholder-Dialogen auch ein nationaler Dialogworkshop konzipiert, durchgeführt und ausgewertet (Sommer 2010). Die Ergebnisse der Dialoge werden in sechs Themenblättern dargestellt, die Entscheidungsträger/innen knapp und pointiert über Klimafolgen und damit verbundene Risiken, potenzielle Handlungsansätze sowie Best-Practice-Beispiele informieren.

Themen der Stakeholderdialoge:
Küstenschutz (27.05.2009)
Energiewirtschaft (30.06.2009)
Verkehrsinfrastruktur (20.10.2009)
Chemieindustrie (25.01.2010)
Bevölkerungsschutz (15.04.2010)
Versicherungen (29.06.2010)



Dokumentation:
Zu allen Dialogen gibt es Vorbereitungspapiere, Präsentationen der Referenten und ein Auswertungspapier. Bitte klicken Sie hierfür rechts auf die entsprechende Veranstaltung
http://www.ioew.de/


Alle Dialoge und Veröffentlichungen finden Sie auf der Projektseite des Umweltbundesamts.

IÖW-Projektteam

Hauptnavigation

Servicenavigation