Menü image/svg+xml
frisch

ENGAGE – Engagement für nachhaltiges Gemeinwohl

Das Verbundprojekt ENGAGE erforscht, unter welchen Bedingungen eine Beteiligung von Bürger/innen und zivilgesellschaftliches Engagement zu einem nachhaltigen Gemeinwohl beitragen. Darunter wird das Gemeinwohl jetziger und zukünftiger Generationen verstanden, für die es gilt, die ökologischen, sozialen und ökonomischen Grundlagen zu sichern. Gegenwärtig wird insofern Kritik an Beteiligungsformaten geübt, als dass sie nur partikulare Interessen vertreten.

Um die Frage nach den Bedingungen zu beantworten, unter denen Beteiligung und Engagement zu nachhaltigem Gemeinwohl beitragen können, untersucht das Projektteam unter Leitung der Universität Münster in fünf Fallstudien verschiedene Teilhabeformate.

Das IÖW führt zwei dieser Fallstudien durch. Zum einen geht es um die Beteiligung der Zivilgesellschaft durch Verbände. Der Fokus liegt auf einer vergleichenden Untersuchung klassisch verbandlich organisierter Akteure wie Gewerkschaften, Sozial- und Wohlfahrtsverbände und jüngerer Verbände aus Umwelt-, Natur- und Klimapolitik. Zum anderen beschäftigt sich das IÖW-Projektteam mit der Beteiligung der Zivilgesellschaft in dezentralen, selbstorganisierten Formaten mit Fokus auf kritisch-kreative Milieus, etwa offene Werkstätten, Reparaturinitiativen oder Urban-Gardening-Projekten.

Methodisch greift das Projektteam auf eine Dokumentenanalyse, Interviews, transdisziplinäre Workshops sowie (Mikro-)Realexperimente zurück. Insbesondere werden hier Prozessgestaltung und Inklusionsstrategien untersucht. Das IÖW trägt zudem zu einer vergleichenden Synthese der Ergebnisse und dem Erarbeiten von Empfehlungen bei.

 

IÖW-Projektteam

Hauptnavigation

Servicenavigation